Für viele Unternehmen ist die Anpassung von Gehaltsgruppen eine alljährliche Tradition. In der Regel berücksichtigen Arbeitgeber eine Vielzahl von Faktoren, wie z.B. die Bedeutung der einzelnen Funktionen und die finanzielle Situation des Unternehmens, um die Lohntarife für jeden Arbeitsvertrag festzulegen. Obwohl durchschnittliche Marktwerte hier Einfluss haben, ist es für viele Führungskräfte schwierig, diese Informationen für Entwicklergehälter zu finden.

Passen Sie Gehälter nicht nur aufgrund des vorherigen Gehalts an.

Das mag offensichtlich klingen, aber der Kandidatenmarkt im Jahr 2018 hat sich drastisch verändert. Große Unternehmen wie Nike haben ihre Vergütungsstrategien grundlegend überarbeitet, um Gehaltsunterschiede für Frauen und unterrepräsentierten Gruppen zu vermeiden.

Wie wirkt sich das auf Ihre Entwicklergehälter aus? Nehmen wir an, Sie haben einen Kandidaten identifiziert, den Sie einstellen möchten. Im Beispiel arbeitet er oder sie für ein Unternehmen, das Ihrer Meinung nach unter dem Marktwert bezahlt. In der Theorie könnten Sie dieser Person einen nur leichten Gehaltsanstieg anbieten, obwohl Sie es sich leisten können mehr zu zahlen. Die Vorteile sind eine geringe Kostenersparnis und natürlich die Einstellung eines talentierten Programmierers.

Aber denken Sie daran, dass auch Kandidaten Durchschnittswerte für Gehälter zugänglich sind. Wenn Entwicklerinnen oder Entwickler das Gefühl haben, dass Sie ihnen ein Angebot unter Wert machen, sehen sie sich schnell anderweitig um. Auch wenn ein Entwickler Ihr erstes Angebot annehmen würde, zahlen Sie ihm oder ihr das, was Sie sich leisten können - unabhängig von der früheren Vergütung dieser Person. Wenn Sie überzeugt sind, dass dieser Entwickler einen wesentlichen Beitrag zum Team leisten wird, bezahlen Sie ihn entsprechend der Fähigkeiten, die er oder sie mitbringt.